Homöopathie kann mit wenigen Ausnahmen bei allen Beschwerden und Erkrankungen als alleiniges oder begleitendes Therapieverfahren eingesetzt werden. Häufige Anwendungsgebiete sind:
  • präventive Stärkung des Immunsystems und der Lebenskraft
  • Behandlungen von Kindern, beginnend schon beim Embryo im Mutterleib
  • Entwicklungsstörungen und Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern
  • akute Krankheiten, wie Kinderkrankheiten, Erkältungen, Magen-Darm-Infekte, Blasenentzündungen oder Verletzungen
  • chronische Fälle, z.B. Hauterkrankungen, Allergien, Heuschnupfen, Verdauungsbeschwerden, Bluthochdruck oder Gelenkbeschwerden
  • Hilfe bei hormoneller Umstellung in Pubertät, Schwangerschaft, Klimakterium und im Alter
  • Aufbautherapie nach erschöpfender Krankheit, Schwangerschaft und Geburt
  • Unterstützung bei seelischen Beschwerden wie Stimmungsschwankungen, Angststörungen bzw. Erschöpfungszustände
  • schwere chronische Erkrankungen wie Herzerkrankungen, Erkrankungen des Bewegungsapparates und des Nervensystems sowie bei bösartigen Neubildungen